Bio & Regional


Wunderbarer Strauss aus Permakultur, bio und regional

Die Blumen dieses wunderbar zarten Strausses kommen aus dem Aargau und wurden von der Landwirtin Sabrina in Handarbeit gesät, gepflückt und getrocknet. Sie sind aus Permakultur, Bio und regional.

Der Strauss vereint zarte regionale Sorten zu einem wunderbaren Strauss. Fröhliche Gräser, zauberhafte Nigella, Strohblumen, Schafgarbe, Reinfarn, Wasserdost, Scabiosa und eine Knoblauchblüte, ergeben ein traumhaftes Arrangement und riechen verführerisch. Zudem spricht man sowohl dem Reinfarn, auch als dem Wasserdost heilende Wirkung zu.

Die Sträusse werden bei uns in Schlieren in der Werkstatt von Hand gebunden. 

Von Hand verlesen

Sicher verpackt

Per A Post verschickt

Der Anbau von Schweizer Bio-Blumen aus Permakultur

Nachhaltigkeit ist für uns eine Herzensangelegenheit. Deshalb sind wir seit der Gründung unseres Startups auf der Suche nach Schweizer Blumenlieferanten. Letzten Herbst haben wir glücklicherweise Sabrina kennengelernt. Sie ist Gründerin bei Permaschmaus und Landwirtin auf einem Bio Hof im Aargau und eine tolle Partnerin für unser neues Projekt. Sie betreibt Permakultur und hat die Blumen in Handarbeit gesät, gepflückt und getrocknet.

Permakultur ist eine Entwurfsmethode, ein Konzept für nachhaltiges Leben. Es ist ein ganzheitlicher Ansatz, dessen Grundidee in den 1970er Jahre in Australien entstanden ist. Das grundlegende Prinzip der Permakultur ist die Herstellung möglichst vieler nützlicher Verbindungen (Win-Win Situationen) zwischen verschiedenen Elementen (Menschen, Pflanzen, Tiere) eines Systems. Alle vorhandenen Ressourcen und entstehenden Bedürfnisse sollen so kombiniert werden, dass ein sich selbst regulierendes System in anhaltendem Gleichgewicht entsteht. Zentral ist dabei ein Ethikverständnis, welches mit folgenden Begriffen zusammengefasst werden kann – Earth Care, People Care, Fair share.

Das Schweizer Bio-Bouquet war das Warten wert!

Der Anbau von Bio-Blumen in Permakultur ist sehr zeitaufwändig. Das Unkraut von Hand zu zupfen, kostet viel Zeit. Da auf Dünger verzichtet wird, brauchen die Blumen ein bisschen länger zum Wachsen. Sie sind zudem jedem Unwetter ausgesetzt und da keine Pestizide verwendet werden, müssen Schnecken von Hand von den Blumen abgelesen werden. Gerade deshalb steckt in diesen speziellen Schweizer Bio-Bouquets viel Liebe und Natur.

Weitere Kategorien